Junghandwerker wählen neuen Landesausschuss

Bei ihrer virtuellen Jahresversammlung haben die Junghandwerker im lvh auf zwei erfolgreiche Legisalturen unter der Führung von der Tapezierer/Raumausstatterin Jasmin Fischnaller zurückgeblickt und einen neuen Vorstand gewählt.

„Die Begriffe Innovation, Fachkräftemangel und Nachhaltigkeit waren in den letzten Jahren die Leitmotive unserer Gruppe. Viele Gespräche, Diskussionen und Ideen wurden gesponnen um diese so wichtigen Themen auch im Sinne unserer jungen Handwerker zu positionieren und zu unseren Mitgliedern nach draußen zu bringen“, erklärte die scheidende Landesobfrau der Junghandwerker im lvh Jasmin Fischnaller im Rahmen der Versammlung. Sechs Jahre sprich zwei Amtsperioden stand sie der Junghandwerkergruppe vor und führte sie stets mit großem Engagement und Einfühlungsvermögen. „In keiner anderen Gruppe hätte ich so viele junge, engagierte Handwerker kennengelernt, die mich persönlich und vor allem auch meinen Betrieb so motiviert und unterstützt haben. Diese Erfahrung, bedingt durch die tollen Menschen, die mich zu den Junghandwerkern gebracht haben und stets an meiner Seite waren, war für mich unbezahlbar“, berichtete die junge Tapezierer/Raumausstatterin aus Brixen.

lvh-Präsident Martin Haller bedankte sich bei ihr und dem gesamten Ausschuss für den Einsatz und die Arbeit im Interesse der Südtiroler Jungunternehmer. „Da ich einst selbst Obmann der Junghandwerker war, kenne ich die Anliegen der Jungen und fühle mich nach wie vor eng mit ihnen verbunden. Es ist wichtig, dass es dieses Gremium im Verband gibt, da sie es sind, die uns immer wieder mal den Blickwinkel ändern lassen. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen für eure Beiträge, eure Arbeit und euren Innovationsgeist“, unterstrich Haller.

In dieselbe Kerbe schlug auch Wirtschafts- und Bildungslandesrat Philipp Achammer: „Die Junghandwerker sind eine unverzichtbare Säule im Südtiroler Handwerk. Vor allem Jasmin hat bei jeder Gelegenheit gezeigt, mit wieviel Herzblut und Begeisterung sie für das Handwerk lebt und wieviel man gerade mit jungen Menschen bewegen kann. Ein herzliches Dankeschön für deinen unermüdlichen Einsatz.“ Lobesworte für die Arbeit der Junghandwerker sprach der Gruppe auch der SWR-Präsident und lvh-Vizepräsident Hannes Mussak aus: „Was euch Junge auszeichnet ist die Gemeinschaft und der Zusammenhalt. Auch heute, wenn wir uns digital sehen, macht das keinen Unterschied. Diese Fähigkeit ist gerade jetzt wichtig, wo wir vereint an der Zukunft arbeiten müssen. Bitte behaltet diese Stärke bei.“

Acht neue Gesichter

Nun gibt Jasmin Fischnaller das Zepter weiter. Erstmals fand im Rahmen einer Videokonferenz die Wahl des Landesausschusses der Junghandwerker statt. In den kommenden drei Jahren werden Alexander Dallio (Baumeister und Maurer aus Montan), Daniel Pichler (Tiefbauunternehmer aus Kurtatsch), Daniel Seebacher (Zimmerer vom Ritten), Priska Reichhalter (Tischlerin aus Jenesien), Simon Walzl (Orthopädieschuhmacher aus St. Leonhard in Passeier), Valentin Stofner (Maler aus dem Sarntal), Daniel Rabensteiner (Tischler aus dem Sarntal und Peter Walzl (Mediendesigner aus St. Leonhard in Passeier) die Geschicke der Jugendorganisation im Handwerk lenken. Die oder der neue Landesobfrau/Landesobmann wird im Rahmen der ersten konstituierenden Sitzung des Landesauschusses gewählt. Mittlerweile gehören der Junghandwerkergruppe knapp 1.400 Mitglieder an und sie verstehen sich als Sprachrohr für die Jugendlichen, welche vor der Berufswahl stehen und als Imageträger für die vielseitigen Handwerksberufe.
Der Versammlung beigewohnt hatten zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Bildung und dem Bankwesen. Valentin Piffrader, Mentaltrainier der italienischen WorldSkills-Mannschaft hielt ein Impulsreferat zum Thema mentale Stärke.

Abschließend gab es noch einen Überraschungsmoment. „Damit du uns und unsere gemeinsamen Projekte nicht so schnell vergisst, möchten wir dir ein besonderes paar Schuhe übergeben. Sie sollen dich immer an die Junghandwerker im lvh erinnern und dich noch viele Kilometer auf deinem privaten und beruflichen Weg begleiten“, sagte Ausschussmitglied Alexander Dallio und bedankte sich im Namen des Landesausschusses für die großartige Arbeit bei Jasmin Fischnaller als Junghandwerkerchefin. Als Mitglied im lvh-Vorstand wird Fischnaller auch weiterhin ein wichtiges Bindeglied für die Junghandwerker im Verband darstellen.

LVH
Generation-H

© Copyright Junghandwerker lvh 2020 – Mwst.Nr./Part.Iva: 80013410214 – Datenschutz - Impressum - Fotos by Peter Walzl - Design & Development by Tobias Bez Masotti